• Slide_001

    Aufbruch in neue Zeiten

    Türen und Tore als Trendsetter für technische Entwicklungen im Baubereich

  • Slide_002

    Rosenheimer Fenstertage 

    12.–14. Oktober 2016

  • Slide_003

    R+T Turkey - Überzeugende Besucherqualität

    1.– 4. März 2017

R+T Turkey - Internationalität weiter gesteigert

Überzeugende Besucherqualität

Zur dritten Auflage der R+T Turkey, internationale Fachmesse für Rollladen, Türe/ Toren und Sonnenschutz, kamen vom 1. – 4. März rund 5.000 Besucher (2013: 7.021 Besucher) nach Istanbul. Trotz der aktuellen Situation der Türkei und einem damit einher gehendem Besucherrückgang hat die R+T Turkey mit 36 Prozent an Ausstellern aus dem Ausland (2013: 29 Prozent) ihre Stellung als internationale Plattform der Industrie gefestigt. 

 „Dass die Auswirkungen der aktuellen Situation in der Türkei auch für uns spürbar sein werden, damit war zu rechnen. Die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts bleibt aus unserer Sicht aber langfristig bestehen. In den nächsten beiden Jahren liegen unsere Bestrebungen darin, die R+T Turkey in ihrem Angebot noch attraktiver zu machen und für die Besucher noch mehr Themen anzubieten“, sagt Ulrich Kromer, Sprecher der Geschäftsführung der Messe Stuttgart.

A. Cahit Dinçer, Vizepräsident des türkischen Verbands für Markisen und industrielle Textilien (TBÜD) betont: „Aus jeder Krise erwächst eine Chance. Der Markt wird seinen Weg finden. Wir sind sicher, dass in diesem Zug auch die Bedeutung von Messen weiter steigen wird. Für unsere Mitglieder werden daher die Qualitätssicherung und die Ausbildung von Nachwuchs in den nächsten Jahren bestimmende Themen sein.“

Internationalität der Aussteller gestiegen

Bei 104 Ausstellern insgesamt stieg die Zahl der Aussteller aus dem Ausland im Vergleich zur Vorveranstaltung um sieben Prozent. Neben 66 türkischen Ausstellern und einem deutschen Gemeinschaftsstand stellten Unternehmen aus Belgien, Italien, China, Korea und der Ukraine aus. 

Steve Choi, Vertriebsleiter bei Xera Co. Ltd. (Korea) resümiert: „Wir stellen auf der R+T Turkey aus, weil wir hier unsere Kunden aus dem Nahen Osten und Osteuropa treffen möchten. Dieses Mal waren sogar Besucher aus Kirgistan und Georgien bei uns am Stand, eine positive Überraschung für uns. Insgesamt gesehen ist die R+T Turkey hier genau der richtige Standort, um unsere Kunden zu erreichen.“

Carsten Brüns, Vertriebsleiter bei sundrape GmbH (Deutschland) begründet die Teilnahme am German Pavilion so: „Für die Türkei ist unsere Perspektive als Firma mit eigener Marke auf diesem großen Markt repräsentiert zu sein, hier wird ja immer noch viel gebaut. Und die Türkei ist auch das Tor zur Welt, wir sind in der ganzen Region - zum Beispiel in Dubai, Kuwait und anderen Emiraten - aktiv. Die Türkei ist dabei der ideale zentrale Punkt, da geht das Konzept der R+T Turkey für uns voll auf.“

Die Bedeutung der internationalen Besucher ist auch für die türkischen Aussteller ein wichtiger Grund für die Teilnahme an der R+T Turkey. Uğur Çelik, Geschäftsführer bei Şemsiye Evi (Türkei) berichtet: „Wir hatten zur Hälfte internationale Besucher bei uns am Stand, hauptsächlich aus Iran, Dubai, Libanon, Griechenland und den Balkanstaaten. Auch unsere türkischen Kunden, vor allem aus dem Hotelgewerbe der türkischen Küstenregionen, haben uns besucht. An der aktuellen Wirtschaftssituation gemessen wurden unsere Erwartungen an die Messe sogar übertroffen.“ 

RT Turkey 17 P 001 web

104 Aussteller präsentierten Neuheiten und Trends auf der R+T Turkey in Istanbul.

 

Überzeugende Besucherqualität 

Die R+T Turkey hat sich sowohl bei Ausstellern als auch Besuchern, trotz der schwierigen aktuellen Lage, etabliert: Über die Hälfte der Besucher (55 Prozent) hat die R+T Turkey zum wiederholten Mal besucht und 88 Prozent haben die nächste Veranstaltung 2019 bereits eingeplant. Die Besucher schätzen den Einfluss der Messe für die Branche als sehr wichtig ein: 81 Prozent sind sicher, dass die Bedeutung der Veranstaltung für die Branche steigen wird.

Beachtenswert ist auch die gleichbleibend hohe Qualität der Fachbesucher: 77 Prozent sind in der Geschäfts-, Unternehmens- oder Betriebsleitung ihres Unternehmens beschäftigt, 70 Prozent an Beschaffungsentscheidungen beteiligt. 

Die Hauptherkunftsregionen der ausländischen Besucher (17 Prozent) waren Nordafrika (Marokko, Tunesien), der Nahe Osten (Israel, Jordanien, Libanon) sowie Osteuropa (Rumänien, Ukraine, Bulgarien) und Russland.

RT Turkey 17 P 002 web

Die Besucherqualität der R+T Turkey ist gleichbleibend hoch, 77 Prozent sind in der Geschäfts-, Unternehmens- oder Betriebsleitung ihres Unternehmens beschäftigt.

 

Ausstellerstimmen:

James Lee, Sales Manager von Sambotex (Korea):

 „Wir sind hier, um Informationen über türkische Lieferanten und die Industrie zu erhalten und um den Markt und seine Preise kennenzulernen. Wir hatten Gespräche mit türkischen Vertretern, wir sind uns aber bewusst, dass unsere Preise höher sind als die der türkischen Produkte. Wir werden also einfach abwarten, bis türkische Kunden unsere qualitativ hochwertigeren Produkte kaufen werden. 

Wir werden zur R+T Turkey 2019 wiederkommen, der Markt ist hier wirklich interessant für uns. Neben den Kontakten zu Kunden erhält man auf jeder Veranstaltung viele wichtige Informationen für die Weiterentwicklung unserer Produkte.“

Vadym Varvarovskyi, Wholesales Manager bei masterlux (Ukraine):

 „Wir haben zum ersten Mal auf der R+T Turkey ausgestellt und sind wirklich sehr zufrieden mit der Organisation und dem Kontakt zum Veranstalter. Wir haben viel mehr zukünftige Kunden getroffen als erwartet, für 2019 ist eine Teilnahme wieder fest eingeplant.
Ein Grund für die Teilnahme war auch zu zeigen, dass die ukrainische Industrie funktioniert und aktiv ist, dass es wirklich Produzenten und nicht nur Käufer gibt. Die R+T Turkey war für uns die Initialzündung für unsere internationale Marketingstrategie, nach der Messe erhoffen wir uns hier einen richtigen Schub. Deswegen haben wir auch die R+T in Stuttgart fest eingeplant.“

RT Turkey 17 P 003 web

Ein Trendthema der R+T Turkey 2017 war Outdoor Living. 

 

Yongshin Lee, Director von Dongwon Tex (Korea):

 „Wir hatten viele Besucher, natürlich war aber nicht jeder der passende Kunde für unsere Produkte. Wir kommen jedes Mal zur R+T Turkey, weil wir vom Konzept der R+Ts überzeugt sind, und das weltweit. 2018 stellen wir in Stuttgart und auch auf der R+T Asia in Shanghai aus. Wir folgen der R+T überall hin!“

Mr. Murat Kulaz, Export Sales & Marketing Director bei Eymes (Türkei):

 „Insgesamt waren wir zufrieden mit der Messe, die Besucherqualität war sehr erfreulich. Maßnahmen um Kunden aus dem Nahen Osten und aus der arabischen Welt nach Istanbul zu locken, haben wohl gewirkt. Dennoch ist es meiner Meinung nach nötig in Zukunft auch mehr Besucher aus Europa und Afrika zur R+T Turkey zu holen.“

"Der TTF-Report ist das Branchenportal rund um die Bereiche  Tür, Tor, Fenster, Brand- und Einbruchschutz."

Dipl.-Ing. Ulrike Götz, 
Verantwortliche Redakteurin

 

aktuelle ausgabe head

TTF Cover 4 17

170203 RT Ban 267x367 d ani

 

Die nächste Ausgabe
erscheint im September 2017...