• Slide_001

    Aufbruch in neue Zeiten

    Türen und Tore als Trendsetter für technische Entwicklungen im Baubereich

  • Slide_002

    R+T 2018 in Stuttgart

    27. Februar – 03. März 2018

  • Slide_003

    R+T Turkey - Überzeugende Besucherqualität

    1.– 4. März 2017

Auf der sicheren Seite

R+T 2018: Einbruchschutz

Auf der R+T in Stuttgart, die vom 27. Februar bis zum 3.  März 2018 stattfindet, bekommen die Fachbesucher zahlreiche Lösungen präsentiert, mit denen sich Gebäude rundum sicherer machen lassen. Zudem bietet das Rahmenprogramm zu diesem Bereich Experten-Know-how aus erster Hand.

18.01 TTF 6 17

Hochschiebesicherungen, stabile Panzer und verstärkte Führungsschienen­ machen Gebäude rundum sicher
Bild: Warema


Bauelementen wie Rollläden, Toren und Sonnenschutzsystemen kommt insbesondere hinsichtlich des automatischen Antriebes und der Steuerung eine wichtige Rolle zu. Hieraus ergeben sich hohe Anforderungen an die funktionale und elektrische Sicherheit, die in Verbindung mit der gewünschten Anwendung stehen muss. Auf der R+T 2018 in Stuttgart findet aus diesem Grund die ift-Sonderschau „Komfort + Sicherheit­“ statt. In der neuen Paul Horn Halle (Halle 10) wird gezeigt, was Türen und Tore und deren Komponenten heute leisten können und müssen, wie die Anforderungen überprüfbar sind und wie die Qualität gesichert werden kann. Ergänzt wird dies durch ein Vortragsforum, das gemeinsam mit dem BVT – Verband Tore organisiert wird.


Produkte bieten Sicherheit


Rollläden ermöglichen mit Hochschiebesicherungen, stabilen Panzern und verstärkten Führungsschienen einen effektiven Schutz vor Einbruchsversuchen.


Warema bietet beispielsweise einen Sicherheits-Rollladen, der nach DIN EN 1627 Widerstandsklasse RC2 zertifiziert ist sowie ein spezielles Sicherheitspaket für die Vorbau-Rollladen V6 und V10 an. Zusätzlicher Schutz ist durch eine Smart Home Steuerung möglich, die eine Anwesenheit simuliert. Ein automatisches Öffnen und Schließen der Rollladen und Einschalten des Lichtes erweckt den Eindruck, dass jemand zuhause ist.


Auch Heroal bietet eine große Produktpalette an Sicherheitsrollläden, wie beispielsweise den Heroal RS 37 RC2. Eine­ hochbelastbare Zweikomponenten-Integralwerkstoff-Ausschäumung verleiht dem filigranen Stab seine extreme Biegefestigkeit und Stabilität. Der Edelstahlrollladen Heroal RS 37 RC3 überzeugt mit einem stabilen Panzer, einer Hochschiebesicherung sowie verstärkten Führungsschienen. Die doppelwandigen Edelstahl-Stäbe sind extrem stabil und belastbar.

18.02 TTF 6 17

Sicherheitsrollläden bieten zuverlässigen Schutz gegen Einbruchsversuche­
Bild: Heroal


Rundum sicher geht es auch in anderen Themenwelten der R+T in Stuttgart zu: Solarlux bietet ebenfalls eine Vielzahl an Produkten, die dem Sicherheitsbedürfnis Rechnung tragen. So garantiert die neue Glas-Faltwand optimalen Einbruchschutz. Ein Spezialgetriebe mit 24 Millimeter Hub verriegelt die Flügel in die oberen und unteren Rahmenprofile. Für maximale Sicherheit ist eine Verschlussüberwachung mit Reed-Kontakten sowie verdeckt liegender Kabelführung ebenso möglich wie eine Ausführung nach RC2 sowie RC2N.


Entsprechende Lösungen unter dem Sicherheitsaspekt werden die Besucher der R+T in Stuttgart auch im Bereich der Tore finden. So schützt zum Beispiel die besonders stabile Bauweise der Garagentore von Entrematic vor Einbrüchen, zudem ist ein zusätzlich geprüfter Einbruchschutz nach NEN 5096 möglich.


Abgedeckte Laufschienen, Laufrollen und Zugfederkästen bieten extra Schutz. Die Torantriebe von Normstahl sind zusammen mit den Toren TÜV-geprüft und tragen das Siegel für geprüfte Sicherheit. Weitere Sicherheitsvorteile wie Fingerklemmschutz, Aufschiebeschutz, Federbruchsicherung und Hinderniserkennung runden das Angebot in diesem Bereich ab.


Experten-Wissen


Fachbesucher der R+T 2018 in Stuttgart können sich auf die Präsentation vieler Produkte freuen, bei denen der Sicherheitsaspekt vollumfänglich beachtet wird und trotzdem die Funktion und das Design nicht in den Hintergrund gerückt wird. Auf der Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz wird eindrucksvoll belegt werden, dass es für jede Anwendung die richtige Lösung gibt, bei der keine Kompromisse gemacht werden müssen. Der direkte Austausch mit Experten zu diesem Thema sowohl an den Messeständen als auch im Zuge des Rahmenprogramms ermöglicht es, auch perspektivisch den Anforderungen des Marktes hinsichtlich dieser Thematik jederzeit gerecht werden zu können.

18.03 TTF 6 17

Auch bei Glasfaltwänden müssen hinsichtlich des Sicherheitsgedankens­ keine Abstriche gemacht werden
Bild: Solarlux


Über die R+T


Seit über 50 Jahren präsentieren Unternehmen auf der R+T – Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz – ihre Innovationen und zeigen Lösungen für die zentralen Themen der Branche auf. Ob während der Veranstaltung oder auf einer der zahlreichen Abendveranstaltungen: Die R+T bietet Gelegenheit für den Austausch mit Kollegen und ist ideale Plattform für intensive Fachgespräche.


Zahlreiche Fachforen und Netzwerkveranstaltungen ermöglichen Kontakte zu knüpfen und neue Impulse für die tägliche Arbeit mit nach Hause zu nehmen. Als Weltleitmesse ist die R+T gleichermaßen Branchentreff, Trendbarometer und Innovationsplattform.


Mit dem BVRS – Bundesverband für Rollladen + Sonnenschutz e.V., dem BVT – Verband Tore und dem ITRS – Industrieverband Technische Textilien – Rollladen und Sonnenschutz e.V. hat die R+T starke Partner an ihrer Seite, die die Marktorientierung garantieren. Zahlreiche Verbände und Institutionen, wie die ES-SO European Solar Shading Organisation und das ift Rosenheim, bringen sich bei der R+T ein und gestalten das Rahmenprogramm aktiv mit.

18.04 TTF 6 17

Tore wissen durch eine stabile Bauweise und geprüften Einbruchsschutz zu überzeugen
Bild: Normstahl/Entrematic


888 Aussteller (2012: 816) aus allen Teilen der Welt präsentierten sich 2015 in Stuttgart. Neben den großen Ausstellernationen, zu denen Italien, Frankreich und die Niederlande gehören, verzeichnete die Messe 2015 Zuwachs aus Ländern, die bisher nicht auf der R+T vertreten waren – etwa aus Irland, Lettland, Malaysia, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Rumänien. Auch die 59.057 Besucher kamen aus allen Teilen der Welt: Sie reisten aus 131 Ländern an. Insgesamt kamen 54 Prozent der Besucher aus dem Ausland, 79 davon aus Europa. Im Durchschnitt nahmen sie sich zwei Tage Zeit, um die Innovationen und Trends der R+T im Detail zu entdecken.

"Der TTF-Report ist das Branchenportal rund um die Bereiche  Tür, Tor, Fenster, Brand- und Einbruchschutz."

Dipl.-Ing. Ulrike Götz, 
Verantwortliche Redakteurin

 

aktuelle ausgabe head

TTF Umschlag 6 17

170203 RT Ban 267x367 d ani

BFW Onlinebanner mehrstufig Tuer Tor Fenster 267x376

 

Die nächste Ausgabe
erscheint im September 2017...